Freistil Berlin – Wer wir sind

Wir sind eine Gruppe freier Journalisten unter einem Dach. 2008 startete unsere Bürogemeinschaft mitten in Berlin. Wir schreiben Reportagen, produzieren Radiobeiträge und recherchieren Service-Themen. Für Print, Online und Radio. Aus Berlin, Deutschland und der Welt.

Wir haben uns bewusst für die Selbstständigkeit entschieden und verstehen uns als Netzwerk freier Journalisten. Jeder arbeitet eigenverantwortlich. Aber wir teilen Ideen, Kontakte und die Auffassung von gutem Journalismus. Das heißt: spannende und relevante Themen, sorgfältige Recherche, fundierte und gut geschriebene Texte.

So unterschiedlich wie unsere Ausbildungswege sind auch unsere Interessen und Stärken: Ob Reportagen oder Essays, Interviews oder Service-Texte. Was uns verbindet, ist das Interesse an aktuellen Themen und die Leidenschaft für spannende Geschichten, die erzählt werden wollen.

Arbeitsproben, individuelle Themenschwerpunkte und die jeweiligen Kontaktdaten finden Sie auf den einzelnen Autorenseiten.

 

 

 

Zur Schwimmerin auf unserer Seite:

Am 26. August 1926 durchschwamm Gertrude Ederle als erste Frau den Ärmelkanal. Schon mit zwölf Jahren hatte sie den ersten Weltrekord über 800 Meter Freistil aufgestellt und brach in den folgenden Jahren elf weitere Weltrekorde. In der Kraultechnik gab es übrigens aus heutiger Sicht viele Freiheiten…

 

Auftraggeber und Auszeichnungen

ZEIT, ZEIT-Magazin, SPIEGEL, Süddeutsche, SZ-Magazin, GEO, brand1, FAS, NZZ, reportagen, taz (am Wochenende) Der Tagesspiegel, MARE, Chrismon, Zitty, Deutschlandradio, WDR, rbb und weitere.

Axel-Springer-Preis (mehrfach), Deutscher Reporterpreis (Nominierung), Hauptpreis der Körber-Stiftung, Courage-Preis für aktuelle Berichterstattung des Journalistinnenbundes, Andere-Zeiten-Journalistenpreis, Felix-Rexhausen-Preis, Ravensburger Medienpreis, Dr-Georg-Schreiber-Medienpreis, Journalistenpreis Irland.

IJP-Stipendien, Seminyak-Recherchestipendium, Stipendium der Süddeutschen Zeitung, “kontext”-Recherchestipendium, Recherchestipendium der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, „Nahaufnahme“-Auslandsstipendium des Goethe-Instituts, Stipendium der Karl Gerold-Stiftung, Recherchestipendium der Otto-Brenner-Stiftung.